Navigation überspringen und zum Inhalt

über jugend wandert

Chronik

Was wann geschah und geschehen wird...

01.09.2001    
Start des 1. Bundeswettbewerbs Junges Wandern
Der 1. Bundeswettbewerb „Junges Wandern - Abenteuer, Natur, Sport und Spiel“ will Kinder- und Jugendgruppen - auch Schulklassen und Familiengruppen - zur Freizeitgestaltung im Freien animieren.
Das Motto: Raus in die Natur, rein ins gemeinsame Erleben! Von September 2001 bis August 2002 können Gruppen ihre Wettbewerbsbeiträge einreichen. Gesucht werden fantasievolle, beispielgebende und praktische Beiträge jungen Wanderns.

31.08.2002  
Einsendeschluss des 1. Bundeswettbewerbs Junges Wandern mit einer Beteiligung von 34 Gruppen und insgesamt knapp 50 Beiträgen

15.-17.11.2002
Preisverleihung im Rahmen des Wanderkongresses der Deutschen Wanderjugend in Bonn

01.09.2003   
Veröffentlichung der Kurzdokumentation des 1. Bundeswettbewerbs und Werbeauftakt für den 2. Bundeswettbewerb Junges Wandern

01.01.2004
Start des 2. Bundeswettbewerbs Junges Wandern
Diesmal ist das Motto „Abenteuer in Bewegung“ für die teilnehmenden Gruppen wegweisend. Mit dem Bundeswettbewerb „Junges Wandern“ 2004 möchten die Deutsche Wanderjugend und das Deutsche Jugendherbergswerk Kinder- und Jugendgruppen, Familien und Schulklassen zur Freizeitgestaltung im Freien anregen. Mit neuen, innovativen Ideen möchten wir einerseits verdeutlichen, dass die Klischees rund ums Wandern veraltet sind. Andererseits können wir zugleich der wachsenden Bewegungsarmut und Naturentfremdung von Kindern und Jugendlichen entgegenwirken.

31.12.2004   
Einsendeschluss des 2. Bundeswettbewerbs Junges Wandern. 2000 Kinder und Jugendliche beteiligten sich mit insgesamt 60 Beiträgen an dem Wettbewerb.

04.02.2005   
Auswertung aller Beiträge durch die Jury

08.-10.07.2005   
Abschlussfest des Bundeswettbewerbs Junges Wandern mit Preisverleihung in Bad Homburg. Das Motto des Bundeswettbewerbs „Abenteuer in Bewegung“ bestimmte auch das Abschlussfest in Bad Homburg. Rund um das Thema Junges Wandern wurden für die 120 Gäste Workshops, wie Baumklettern, Wandern mit den RhönLamas, Schatzsuche mit GPS und Basteln mit Naturmaterialien angeboten. Am Samstagnachmittag unterstrich Rainer Brämer, Natursoziologe und Wanderexperte der Universität Marburg in seinem Vortrag, dass Wandern vielfältige Erfahrungen und Lernchancen für Kinder und Jugendliche bereithält. Das Highlight des Festes war die Preisverleihung am Samstagabend mit anschließender Party.

15.08.2005   
Veröffentlichung der CD-Dokumentation des 2. Bundeswettbewerbs Junges Wandern 2004. Alle Beiträge, die PreisträgerInnen, das Abschlussfest und die Hintergründe dieses 2. Wettbewerbs wurden auf einer CD-Rom und zusätzlich unter www.jugend-wandert.de veröffentlicht. Die komplette Dokumentation findest du jetzt hier LINK.

Mai 2007   
www.jugend-wandert.de wird umgestaltet. Ab jetzt können sowohl alle aktuellen Informationen zur Teilnahme am 3. Bundeswettbewerb der Deutschen Wanderjugend abgerufen, als auch die Dokumentation des vorangegangenen Wettbewerbs angesehen werden.

Herbst 2007    
Aktive Werbung für den 3. Bundeswettbewerb. In einzelnen Kinder- und Jugendgruppen werden schon Ideen für die Teilnahme 2008 entwickelt.

01.01.2008   
Auf die Plätze, fertig, los!!! Der Bundeswettbewerb Jugend wandert läuft ab jetzt bis zum 31.12.2008

31.12.2008
Einsendeschluss des Bundeswettbewerb Jugend wandert 2008

04.02.2009
Treffen der Jury  in Kassel. An der Auswertung beteiligt sind Tobias Guckuck (Deutsche Wanderjugend), Thomas Kleer (Deutsches Jugendherbergswerk) Claudia Müller (Deutscher Wanderverband), Andrea Metz (Deutsche Wanderjugend) und  Dr. Alexander Bittner (Deutsche Bundesstiftung Umwelt, per Onlinevoting)

15.-17.05.2009

Abschlussfest des Bundeswettbewerbs Jugend wandert 2008 mit Bekanntgabe der Preisträger/-innen.
Ein bewegendes Wochenende in jeglicher Hinsicht verbrachten die 100 Teilnehmer/-innen des Abschlussfestes Bundeswettbewerb Jugend wandert im Schullandheim Unterfranken in Hobbach. 16 der insgesamt 47 am Wettbewerb teilnehmenden Gruppen waren von überall angereist. Die Gruppen kamen unter anderem aus Rostock, Hamburg, Zwickau, Wuppertal und Spiez in der Schweiz. Den Höhepunkt des Festes stellten natürlich die Verkündung der Preisträger/-innen und deren Auszeichnung dar. Doch zuvor wurde ein vielfältiges und bewegungsintensives Programm geboten.
An diesem Wochenende geht auch die Dokumentation des Wettbewerbs online.
  

Zum Seitenanfang